Einbauanleitung Fertigfenster Trockenbau

Verarbeiter im Fokus

Effizienz und Montagefreundlichkeit mit dem Fertigfenster Planline® für den gehobenen Trockenbau

“Große Vorteile sind die schnelle MOntage...”

„…sowie ein sauberer Abschluss und Übergang zur Trockenbauwand. Wir sind sehr zufrieden und können Planline weiterempfehlen!“
Peter Aulhorn
Innenausbau Aulhorn GmbH & Co.KG

Planline® Fertigfenster Trockenbau

Fertigfenster Einbau: Montagefreundliche Effizienz mit Planline

Der Planline Fertigfenster Einbau ist dem zeitlichen Ablauf des Trockenbaus angepasst. Der Einbau des vorab gelieferten Rahmensystems erfolgt zeitgleich mit dem Aufbau der Trockenbauwand.

Die passgenauen Fertigfenster werden am Ende der Ausbaukette nur noch in die Trockenbauwand eingesetzt und verriegelt, wodurch das Glasbruchrisiko sinkt. Den

gleichmäßigen Abstand von 5mm zwischen Fertigfenster und Trockenbauwand ziert umlaufend lediglich eine Silikonfuge.

Als Verarbeiter setzen Sie mit dem Planline Fertigfenster Trockenbau auf ein zeitgemäßes Produkt mit System, das durch seinen hohen Vorfertigungsgrad einen zeitsparenden und wirtschaftlichen Fertigfenster Einbau ermöglicht.

Vorbereitung

Vorbereitete Metallständer-Konstruktion auf Maßhaltigkeit und Winkeligkeit prüfen.

Einbau des Trockenbau Systemrahmens

Der passgenaue Planline Trockenbau Systemrahmen wird rechtzeitig zum Aufbau der Trockenbauwand geliefert und wandbegleitend montiert.

Befestigung

Nach dem Ausrichten mit der Trockenbauwand-Konstruktion fixieren.

Lichtausschnitt

Nach Anschluss der Gipskartonplatten an den Systemrahmen und erfolgtem Anputzen fehlt nur noch das passgenaue Glaselement.

Einbau des Glaselements

Der Einbau der passgenauen Glaselemente in Monoblockbauweise kann zum Ende der Bauzeit erfolgen und so das Risiko einer Glasbeschädigung minimieren.

Sicher & stabil fixiert

Nach dem Einsetzen und Ausrichten wird das Fertigfenster einfach mit dem Planline-Schlüssel fest mit dem Systemrahmen verriegelt. Das Verriegelungssystem erlaubt bei Bedarf auch wieder einen schnellen Ausbau und Wiederverwendung des Glaselements.

Wandbündig

Genau so dick wie die Gipskartonwand wurde auch das Glaselement hergestellt. Das Ergebnis ist eine wandbündige Verglasung auf beiden Raumseiten.

Finish

Nach dem Einsetzen und Verriegeln der Verglasung, wird die umlaufende, 5mm breite Fuge mit Silikon ausgefüllt. Fertig!

Produktausführungen Fertigfenster Trockenbau

Nach oben